Sie sind hier: Norden ALCUDIA

Das Tor - der Altstadt von Alcudia

Alcudia & Port de Alcudia ist einer der geschichtsträchtigsten Orte auf der Insel, dem noch der Ruhm der Vergangenheit anhält. Damals hieß es "auf dem Hügel" Al-kudia. Aus diesem Grund war die Stadt damals für die Römer so interessant. Heute zählt die Stadt ca. 7500 Einwohner. Von der erhöhten Lage konnte man 20 Kilometer weit über die vorgelagerten Inseln. Puerto San Bastiàn und Perto de Xara, die Pfarr Kirche San Jaime (ca. 1248) und das Rathaus das im 19. Jhr erbaut wurde und auf der Placa España steht. Die römische Inselhauptstadt Polentia lag damals auf halben Weg zwischen Alcudia und dem Hafen.

Auf der Landzunge im Norden kann man heute noch Überreste des Theaters bewundern. Deswegen wurde Alcudia auch nicht direkt am Wasser erbaut...zum Schutz vor Seeräubern. Im Mittelalter entstand erst der malerische, lebhafte und Windgeschützte Hafen. Inzwischen hat sich der Ort zu einem sehr gut besuchten Ferienort entwickelt, nicht nur wegen seines flachen und mit feinstem Sand der sich über die ganze Bucht und über eine länge von 30 km. Auch die noch sehr gut erhaltene Stadtmauer aus dem Altertum, die den Stadtkern geradezu geschlossen hält, ist das Wahrzeigen von Alcudia.

Porto de Moll - Alcudia

Hier kommen Sie zum Yachthafen von Alcudia - Alcudiamar

Yachthafen Alcudiamar Alcudiamar Yachthafen

Besuchen Sie auch http:portalmallorca.de und http://mallorca-cars.de